Polizeilogo

Timmendorfer Strand - Am Montagabend (02.08.), gegen 20.56 Uhr, wurden die Beamten der Polizeistation Timmendorfer Strand zu einem Badeunfall an den Strandabschnitt im Bereich des Aquariums entsandt. Ein 36-jähriger Feriengast hatte während seines Spazierganges im Wasser eine ungewöhnliche Bewegung eines Jungens beobachtet.

Als er sah, dass sich der Kopf bereits unter Wasser befand, lief er in die Ostsee und zog das Kind an Land. Auf seine Hilferufe reagierten zwei weitere Urlauberinnen und eilten herbei. Eine der beiden setzte den Notruf ab, zeitgleich begann die andere mit der Reanimation. Die 31-jährige schaffte es, den Jungen wieder zum Atmen zu bringen. Die eintreffenden Rettungskräfte übernahmen die weitere Versorgung des kleinen Mannes und brachten ihn anschließend mit den Eltern in ein Krankenhaus. Ohne das sofortige und selbstlose Einschreiten der drei Helfer hätte der Badeunfall wahrscheinlich kein positives Ende gehabt.

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute13839
GesternGestern30612
WocheWoche163563
Monat Monat 532209
GesamtGesamt61746612

Veranstaltungen

Di Sep 21 @09:30 - 10:30AM
Fit und Fun mit Hantel und der Poolnudel

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...